Betten für ein Krankenhaus in Luomo

Für die Ausstattung eines renovierten Krankenhauses stellt Inros Lackner hilft e. V. Krankenhausbetten zur Verfügung.

Seit 2008 realisiert Inros Lackner Projekte in der Republik Kongo-Brazzaville. Wir als Verein „Inros Lackner hilft“ unterstützen die »Fondation Rosalie Matondo pour le bien-être de tous«, die sich für das Wohlergehen und die Lebensqualität der Bevölkerung im Kongo einsetzt.

Aktuell entsteht ein neues Krankenhaus im ländlichen Distrikt Luomo (nahe der Stadt Boko, ca. 85 km süd-westlich von Brazzaville). Die Renovierungsarbeiten am Geburtshaus der Provinz wurden abgeschlossen, während die Arbeiten am Krankenhaus noch im Gange sind. Insbesondere die Ausstattung des neuen Krankenhauses stellt ein Problem dar.

Wir haben uns bereit erklärt zu helfen. In Deutschland kauften wir 28 Krankenhausbetten, die über den Hafen Antwerpen nach Pointe-Noire verschifft wurden. Als Partner für die Charity-Aktion konnte die Reederei BOCS aus Bremen für einen kostenfreien See-Transport der Betten, die Organisation der Frachtbriefe und die Entzollung im Zielhafen Pointe-Noire gewonnen werden.

Trotz der Erschwernisse der Bauarbeiten durch die aktuelle Regenzeit soll die Einweihung des Krankenhauses im Jahr 2021 erfolgen und die Betten zur raschen Genesung der Kranken der Region beitragen. Mit der Spendenaktion leisteten wir einen kleinen, aber wichtigen Beitrag für die medizinische Versorgung der Bevölkerung im Kongo.