Computer für Sierra Leone

„Inros Lackner hilft“ verschickt Computer für eine verbesserte Schulbildung in Zusammenarbeit mit „Forikolo e. V.“.

Im Rahmen eines Straßenbauprojektes im Westen Sierra Leones, zwischen dem Dorf Bo und der Grenze zu Liberia, wurden in einigen Dörfern entlang der Strecke Schulen saniert.

Die digitale Bildung in Afrika ist, ebenso wie bei uns, immens wichtig für die berufliche Zukunft der Schüler*innen von heute.
Eine Grundausrüstung mit Computern fehlt jedoch in nahezu allen ländlichen Schulen.

In Zusammenarbeit mit dem Verein „Forikolo“ (www.forikolo.de) stellt Inros Lackner ca. 60 PCs für durch den Verein betreute Schulen zur Verfügung. Obwohl die Computer aus dem „Altbestand“ kommen, sind sie mit aktuellem Prozessor, Flachbildschirmen und dem Betriebssystem Windows 10 Professional ausgestattet. Die zielgerichtete Verteilung wird durch den Verein "Forikolo" sichergestellt. 

Dieses Projekt von Inros Lackner hilft e. V. bewirkt, neben der Förderung der digitalen Bildung, insbesondere eine zusätzliche Qualifizierung der Schüler*innen und eine Attraktivitätssteigerung der Schulen im ländlichen Raum des Landes Sierra Leone.